Erziehung - worum es uns geht, unsere Philosophie

Die beste Erziehungsmethode für ihen Hund ist, ihm ein guter Halter zu sein.

Als Hundehalter haben wir die Aufgabe, unsere Hunde sicher durch das Leben zu führen. Sicher für den Hund, aber auch sicher für die Umwelt. Es ist aus unserer Sicht unabdingbar, unsere Hunde so auszubilden, dass kein Schaden (psychisch und physisch) an uns, unseren Hunden, der Gesellschaft, anderen Person und Flächen entsteht.

Als Hundetrainer haben wir daher den Auftrag, unsere Hundeschüler so zu unterrichten, dass sie im Anschluss der Ausbildung  ihren Hund sicher durch das Leben führen können. Alltagstauglichkeit steht an erster Stelle der Ausbildung, gefolgt von Freizeit & Beschäftigungsmöglichkeiten für Hund und Halter. Sportliche Motivation, der Gewinn von Pokalen sowie das zur Schau stellen unserer Hunde ist für uns nicht so wichtig - nicht, weil wir nicht könnten, sondern weil wir nicht wollen!

Alltagstauglichkeit für Hund und Halter

Ziel unserer Ausbildung ist die tierschutzkonforme und gesellschaftsverträgliche Hundehaltung sowie der tiergerechte Umgang mit dem Hund.

Als geprüftes Mitglied im IBH e.V. bieten wir ihnen die Möglichkeit, den Hundeführerschein nach IBH-Richtlinien abzulegen und damit ein Zeichen zu setzen, dass sie ihren Hund souverän und gewaltfrei durch verschiedene Alltagssituationen führen können.

Der IBH e.V.-Hundeführerschein mit Sachkundenachweis ist darauf ausgerichtet, das Mensch-hund-Team für alle Alltagssituationen theoretisch und praktisch fit zu machen. Geprüft werden sowohl das Wissen des Hundehalters, als auch der Grundgehorsam des Hundes und das Verhalten des Mensch-Hund-Teams in der Öffentlichkeit.

Weitere Informationen zum IBH Hundeführerschein erhalten sie hier ....

Kursübersicht

Infos und Anmeldung zu den Kursen unter 0160-99371225 oder per Email unter info@doghandler.de.

Was ist besser?

Einzel- oder Gruppenunterricht?

Gründe, die für Einzelunterricht sprechen:

  • Ihr Hund kann sich schlecht konzentrieren
  • Ihr Hund lässt sich leicht ablenken
  • Ihr Hund bellt, wenn "nichts geboten" ist
  • Ihr Hund wird beim Anblick von Artgenossen hibbelig und unruhig
  • Ihr Hund fühlt sich in seiner vertrauten Umgebung wohler

Gründ, die für Gruppenunterricht sprechen:

  • Verhalten soll unter Ablenkung geübt werden
  • Verhalten kann nur in der Gruppe geübt werden