Sozialschule für Hunde - Trainingsspaziergang "Social Walk"

Sozialverhalten lernen und aufrecht erhalten.

Dieses Ziel streben unsere Social Walks an. Mensch und Hund lernen, mit der Aufregung und der Anspannung bei Begegnungen mit anderen Menschen und Tieren umzugehen. Social Walks sind der ideale Rahmen, um im Vorfeld einstudiertes Alternativverhalten unter Ablenkung zu üben. Auch die Körpersprache der Hunde findet Beachtung, damit Konfliktsituationen rechtzeitig erkannt und aufgelöst werden können.

Angenehmer Nebeneffekt der Trainingsspaziergänge ist eine Verbesserung der Leinenführigkeit sowie Impulskontrolle des Hundes.

Um ein entspanntes Lernen für Mensch und Hund möglich zu machen, achten wir auf die Einhaltung der nötigen Individualdistanz eines jeden Hundes. Deshalb werden die Hunde beim Trainingsspaziergang grundsätzlich an der Leine geführt. Bei passender Konstellation besteht die Möglichkeit, die Hunde zeitweise frei oder an der Schleppleine laufen zu lassen.

Die Trainingsspaziergänge sind besonders geeignet für:

  • unsichere/ängstliche Hunde
  • leicht aggressive Hunde (evtl. mit Maulkorb!)
  • leinenaggressive Hunde
  • aufdringliche Hunde, die jeden Menschen oder Hund begrüßen möchten
  • Hunde mit ausbaufähiger Sozialkompetenz